Health Information Management

Wozu Health Information Management?

Moderne Informationssysteme tragen wesentlich zu einer effizienten und hochwertigen Gesundheitsversorgung bei. Sie sind für Patientenversorgung und klinische Forschung unumgänglich, da sie klinische Informationen sammeln, intelligent verarbeiten und gezielt bereitstellen. Nur dadurch werden patientenzentrierte klinische Prozesse überhaupt ermöglicht.

Zum Management dieser modernen Informationssysteme werden Fachkräfte benötigt, welche die Bedürfnisse der Anwenderinnen und Anwender verstehen und die  Informationssysteme sorgfältig gestalten und gezielt optimieren können.

Es herrscht bereits jetzt ein Mangel an Fachkräften in diesem Bereich. Durch den demographischen Wandel und den rasanten medizinischen sowie technischen Fortschritt wird der Bedarf in Zukunft weiter steigen. Insbesondere werden Fachkräfte benötigt, welche als Brückenbauer zwischen „Informatik“ und „Anwendung“ fungieren können, also die „Sprache“ beider Welten sprechen und verstehen.

Der Universitätslehrgang vermittelt berufsbegleitend fundierte Kompetenzen im Bereich des Informationsmanagements im Gesundheitswesen für Fach- und Führungskräfte. Er wird von der UMIT in Kooperation mit der Universität Innsbruck berufsbegleitend angeboten. Der Universitätslehrgang ermöglicht den Einstieg oder den beruflichen Aufstieg in den boomenden Berufsbildern im Bereich des IT-Einsatzes im Gesundheitswesen.  

Der Universitätslehrgang bietet Ihnen einen universitären Abschluss, mehr Kompetenzen für Ihre berufliche Tätigkeit, interessante Möglichkeiten einer beruflichen Weiterentwicklung und die Möglichkeit zur interdisziplinären Vernetzung.

 

Lesen Sie auch die "Statements aus der Praxis" von Gesundheitseinrichtungen und IT-Firmen als potentielle Arbeitgeber!