Health Information Management

Inhalte

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Studieninhalte. Die Aufteilung der Inhalte auf die jeweiligen Semester entnehmen Sie bitte dem Studiengangsflyer, welchen Sie unter "Infomaterial" schriftlich oder elektronisch anfordern können.

Inhalte: Health Information Management (3 Semester, 60 ECTS, Akadem. Expertin/Experte)

Modul A: Professionelles Projektmanagement (6 ECTS)

  • Erfolgsfaktoren für Projekte
  • Initiierung und Planung von Projekten
  • Projektauftrag und Projektziele
  • Projektorganisation und Projektumfeldanalyse
  • Projektplan
  • Durchführung von Projekten
  • Team- und Sitzungsmanagement
  • Abschluss von Projekten
  • Austausch eigener Projekterfahrungen

Modul B: IT-gestütztes Prozessmanagement im Gesundheitswesen (6 ECTS)

  • Systemanalyse und Systembewertung
  • Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Spezifikation von Informationssystemen
  • Definition von Anforderungen
  • Ausschreibung und Auswahl von Informationssystemen
  • Einführung, Evaluation und Betrieb von Informations­systemen

Modul C: Angewandte Informatik (6 ECTS) (Wahlpflichtfach)

  • Aufbau und Funktionsweise von Digitalrechnern
  • Rechnernetze und Internet
  • Relationale Datenbanksysteme
  • Datenbanksprache SQL
  • Überblick über den Softwareentwicklungsprozess

Modul D: Klinische Entscheidungsfindung und Organisation des Gesundheitswesens (6 ECTS) (Wahlpflichtfach)

  • Soziale Sicherungssysteme
  • Organisation und Finanzierung des Gesundheitssystems
  • Akteure im österreichischen Gesundheitswesen
  • Abrechnungssysteme (insb. LKF)
  • Medizinische Terminologie
  • Der klinische Prozess von Diagnostik und Therapie
  • Der Pflegeprozess
  • Methoden der klinischen Entscheidungsfindung
  • Grundlagen der Medikationstherapie
  • Aktuelle gesundheitspolitische Diskussionen

Modul E: IT- und Informationsmanagement im Gesundheitswesen (6 ECTS)

  • Strategisches, taktisches und operatives Informationsmanagement im Gesundheitswesen
  • Typische Module und Funktionalitäten von Krankenhausinformationssystemen
  • Architekturformen von Krankenhausinformationssystemen
  • Modellierung von Krankenhausinformationssystemen
  • Kommunikationsserver und andere Integrationsansätze
  • Ebenen der Integration und Interoperabilität von vernetzten Informationssystemen
  • Kommunikationsstandards in der Medizin
  • Strategische IT-Planung für Gesundheitseinrichtungen
  • Fallbeispiele

Modul F: eHealth und elektronische Gesundheitsakten (6 ECTS)

  • eHealth Stakeholder und ihre Wechselwirkung
  • Einrichtungsbezogene und einrichtungsübergreifende elektronische Akten im Gesundheitswesen
  • Telemedizinische Anwendungen
  • Aktuelle Standards, Normen und Best Practices zur Vernetzung im Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Informationssicherheit für den einrichtungsübergreifenden Gesundheitsdatenaustausch
  • Einrichtungsübergreifende Informationssystemarchitekturen
  • Nationale eHealth Strategien
  • Fallbeispiele (z.B. ELGA in Österreich, eGK in Deutschland, ePD in der Schweiz)
  • Aktuelle Diskussion zu elektronischen Gesundheitsakten

Modul G: Klinische Ordnungssysteme und semantische Interoperabilität (6 ECTS)

  • Grundbegriffe zur klinischen Dokumentation
  • Bedeutung und Herausforderungen der klinischen Dokumentation
  • Standardisierung und Strukturierung klinischer Dokumentation
  • Aufbau typischer medizinischer und pflegerischer Ordnungssysteme
  • Planung klinischer Dokumentationssysteme
  • Klinische und epidemiologische Register
  • Ordnungssysteme und semantische Interoperabilität

Modul H: Präsentation und Kommunikation (6 ECTS)

  • Planung und Strukturierung einer mündlichen Präsentation
  • Zielgruppenadäquate Präsentationstechniken
  • Einsatz von Präsentationshilfsmitteln
  • Visualisierung von Inhalten
  • Wirksame Vortragweise
  • Umgang mit Nervosität
  • Kommunikationsmodelle und Kommunikationsstile
  • Gesprächs- und Fragetechniken

Modul I: Berufsintegriertes Praktikum (10 ECTS)

  • Identifikation von praktischen Problemen des Informationsmanagements
  • Transfer von erlernten Methoden und Ansätzen in die Praxis
  • Literaturanalyse
  • Konzeption und Umsetzung einer Lösung
  • Zeitmanagement
  • Problemmanagement

Modul J: Abschlussarbeit und Abschlussprüfung (8 ECTS)

  • Schriftliche Abschlussarbeit über das berufsintegrierte Praktikum
  • Mündliche Abschlussprüfung

 

Inhalte: Health Information Management (5 Semester, 90 ECTS, M.A.)

Modul A: Professionelles Projektmanagement

  • Erfolgsfaktoren für Projekte
  • Initiierung und Planung von Projekten
  • Projektauftrag und Projektziele
  • Projektorganisation und Projektumfeldanalyse
  • Projektplan
  • Durchführung von Projekten
  • Team- und Sitzungsmanagement
  • Abschluss von Projekten
  • Austausch eigener Projekterfahrungen

Modul B: IT-gestütztes Prozessmanagement im Gesundheitswesen

  • Systemanalyse und Systembewertung
  • Analyse und Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Spezifikation von Informationssystemen
  • Definition von Anforderungen
  • Ausschreibung und Auswahl von Informationssystemen
  • Einführung, Evaluation und Betrieb von Informations­systemen

Modul C: Angewandte Informatik (Wahlpflichtfach)

  • Aufbau und Funktionsweise von Digitalrechnern
  • Rechnernetze und Internet
  • Relationale Datenbankmodellierung
  • Datenbanksprache SQL
  • Überblick über den Softwareentwicklungsprozess

Modul D: Klinische Entscheidungsfindung und Organisation des Gesundheitswesens (Wahlpflichtfach)

  • Soziale Sicherungssysteme
  • Organisation und Finanzierung des Gesundheitssystems
  • Akteure im österreichischen Gesundheitswesen
  • Abrechnungssysteme (insb. LKF)
  • Medizinische Terminologie
  • Der klinische Prozess von Diagnostik und Therapie
  • Der Pflegeprozess
  • Methoden der klinischen Entscheidungsfindung
  • Grundlagen der Medikationstherapie
  • Aktuelle gesundheitspolitische Diskussionen

Modul E: IT- und Informationsmanagement im Gesundheitswesen

  • Strategisches, taktisches und operatives Informationsmanagement im Gesundheitswesen
  • Typische Module und Funktionalitäten von Krankenhausinformationssystemen
  • Architekturformen von Krankenhausinformationssystemen
  • Modellierung von Krankenhausinformationssystemen
  • Kommunikationsserver und andere Integrationsansätze
  • Ebenen der Integration und Interoperabilität von vernetzten Informationssystemen
  • Kommunikationsstandards in der Medizin
  • Strategische IT-Planung für Gesundheitseinrichtungen
  • Fallbeispiele

Modul F: eHealth und elektronische Gesundheitsakten

  • eHealth Stakeholder und ihre Wechselwirkung
  • Einrichtungsbezogene und einrichtungsübergreifende elektronische Akten im Gesundheitswesen
  • Telemedizinische Anwendungen
  • Aktuelle Standards, Normen und Best Practices zur Vernetzung im Gesundheitswesen
  • Grundlagen der Informationssicherheit für den einrichtungsübergreifenden Gesundheitsdatenaustausch
  • Einrichtungsübergreifende Informationssystemarchitekturen
  • Nationale eHealth Strategien
  • Fallbeispiele (z.B. ELGA in Österreich, eGK in Deutschland)
  • Aktuelle Diskussion zu elektronischen Gesundheitsakten

Modul G: Klinische Ordnungssysteme und semantische Interoperabilität

  • Grundbegriffe zur klinischen Dokumentation
  • Bedeutung und Herausforderungen der klinischen Dokumentation
  • Standardisierung und Strukturierung klinischer Dokumentation
  • Aufbau typischer medizinischer und pflegerischer Ordnungssysteme
  • Arten klinischer Dokumentationssysteme
  • Planung klinischer Dokumentationssysteme
  • Rechtsgrundlagen zur klinischen Dokumentation
  • Klinische und epidemiologische Register
  • Ordnungssysteme und semantische Interoperabilität

Modul H: Datenschutz und Informationssicherheit im Gesundheitswesen

  • Grundbegriffe: Vertraulichkeit, Verfügbarkeit, Integrität, Anonymität, Datenschutz, IT-Sicherheit
  • Symmetrische und asymmetrische Verschlüsselungsverfahren, Kryptographie
  • Systemsicherheit und Anwendungssicherheit
  • Digitale Signatur
  • Grundlegende Bedrohungen, Social Engineering
  • Rechtliche, technische oder organisatorische Grundlagen
  • IT-Risikomanagement
  • Beispiele und Anwendungen im Gesundheitswesen

Modul I: Evidenzbasierte Medizinische Informatik und Evaluierung von Informationssystemen

  • Definition und Bedeutung der Evidenz-basierten Medizinischen Informatik
  • Evaluierung von Informationssystemen
  • Studiendesigns für Evaluierungsstudien
  • Indikatoren für die Qualität von Informationssystemen
  • Messprinzipien und Bias
  • Quantitative und qualitative Methoden zur Datenerhebung und Datenauswertung
  • Multi-methodische Ansätze und Triangulation
  • Qualität von Evaluierungsstudien
  • Suche und kritische Bewertung von Evidenz
  • Fallstudien

Modul J: Software Quality Engineering

  • Grundbegriffe der Softwarequalität und des Anforderungsmanagement
  • Erhebung von Anforderungen an Softwaresysteme
  • Formale Spezifikation und Qualitätssicherung von Anforderungen
  • Grundbegriffe des Software-Testens

Modul K: Clinical Knowledge Discovery und Data Warehousing

  • Arten von Datenquellen im klinischen Umfeld
  • Datentypen, Dateiformate, Kodierungen
  • Grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit verschiedenen Daten (Extraktion, Transformation, Laden)
  • Integration von Daten aus heterogenen Quellen
  • Aufbau von einfachen klinischen Data Warehouses und Data Marts
  • Konzeption, Durchführung und Präsentation von grundlegenden Datenanalysen und Visualisierungen
  • Einsatzmöglichkeiten der klinischen Sekundärdatenanalyse
  • Probleme und Herausforderungen der klinischen Sekundärdatenanalyse
  • Praktische Übungen

Modul L: Zertifizierung und rechtliche Grundlagen von Medizinsoftware

  • Qualitäts- und IT-Risikomanagement
  • Zertifizierungsansätze für Software mit Schwerpunkt von Ansätzen im Gesundheitsbereich
  • Medizinproduktegesetz, Medizinprodukteverordnung EU Medizinproduktebetreiberverordnung
  • EU Guidance Dokumente
  • Medical Device Regulations FDA
  • Medizinische IT-Netzwerke
  • Auditprozesse
  • Ausgewählte Standards und Normen

Modul M: Aktuelle Themen in der Medizinischen Informatik

  • Aktuelle Fragestellungen und Probleme des Informationsmanagement im Gesundheitswesen
  • Aktuelle theoretische Diskurse und ihre Übertragbarkeit auf aktuelle Problemstellungen
  • Fachliche Vertiefung zu einem aktuellen Thema der Medizinischen Informatik wie z.B. Human-Computer Interface Design, Assistierende Gesundheitstechnologien Gesundheits-Apps, Patient-Centred Information Systems, Patient Safety Informatics, Gesundheitsökonomie, IT Governance oder IT-Risikomanagement
  • Vorbereitung der Master-Arbeit

Modul N: Wissenschaftliches Arbeiten

  • Kriterien für Wissenschaftlichkeit
  • Literaturrecherche: Datenbanken, Suchanfragen, Suchoptimierung
  • Lesen und zusammenfassen wissenschaftlicher Paper
  • Wissenschaftliches Zitieren
  • Plagiate und Plagiatsvermeidung
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Systematische Reviews