Willkommensgeschenk für UMIT-Erstsemester

HomeUniversität Aktuell Willkommensgeschenk für UMIT-Erstsemester

567 neue Studenten starteten Anfang Oktober an der UMIT, der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, einen neuen Abschnitt in ihrer beruflichen Ausbildung. Haller Kaufleute und Unternehmer nahmen dies zum Anlass, um gemeinsam mit dem Stadtmarketing Hall in Tirol die Erstsemester in Form einer Begrüßungsaktion willkommen zu heißen. So erhalten die Studenten eine praktische Tasche als Willkommensgeschenk, vollgepackt mit tollen Produkten und Gutscheinen, sowie Informationsmaterial zu Infrastruktur- und Freizeiteinrichtungen. Übergeben wurde das Willkommensgeschenk von Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch, der Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler, dem Vizerektor und Geschäftsführer der UMIT, Philipp Unterholzner, Msc., dem Obmann der Haller Kaufleute, Dr. Werner Schiffner, und dem Geschäftsführer des Stadtmarketings, Mag. Michael Gsaller.

Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch berichtete in ihrer Begrüßungsrede von Halls bedeutender Rolle in der Tiroler Historie: "Sie studieren hier in einer geschichtsträchtigen Stadt, die durch den Salzabbau und die Münzprägung weltweite Handelsbeziehungen gepflegt hat. Nur durch die fleißige Arbeit unserer Vorgänger wurde es wirtschaftlich möglich, dass Hall heute eine Universitätsstadt ist. Es ist wichtig bei einem Studium, neben dem Lernen, auch das Studentenleben zu genießen. Dazu gehört sicher auch die Vorzüge unserer schönen Stadt zu erleben, sei es durch das reichhaltige kulturelle Angebot, die Shoppingmöglichkeiten oder beim Genießen der Atmosphäre am Adventmarkt. Ich wünsche allen ein erfolgreiches Studium und eine gute Zeit in Hall. Glück auf!"

Die Anzahl der Studierenden an der UMIT entwickelt sich weiterhin sehr positiv, so werden heuer insgesamt 1.739 Studenten ausgebildet. "Das ist ein neuer Höchststand. Die Steigerung bei den Studierenden ist eine Bestätigung und auch ein Zeichen dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Diese Schultüten-Aktion ist ein Ausdruck der langjährigen Verbundenheit zwischen Universität und Stadt. Wir wünschen allen Studierenden eine gute und erfolgreiche Zeit während der Ausbildung und dass sie diese auch in der Freizeit in Hall und der Region genießen können", schlossen sich die Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler Vizerektor und Philipp Unterholzner, Msc., der Geschäftsführer der UMIT, den Glückwünschen an.

Auch der Obmann der Haller Kaufleute, Dr. Werner Schiffner, gratulierte den Studierenden zur Entscheidung an der UMIT inskribiert zu haben: "Ich darf alle einladen am Stadtleben teilzunehmen und die Vorzüge unserer schönen Stadt kennenzulernen. Das Besondere an Hall ist ihre Altstadt, die anders als andere historische Städte mit 300 Betrieben und rund zweitausend Anwohnern, belebt ist. Hier wird alles angeboten, was im täglichen Leben benötigt wird, vom Bäcker, über den Metzger, der Buchhandlung bis zur Bekleidung und der Gastronomie. In der Tasche befinden sich kleine Willkommensgeschenke und Gutscheine der Mitglieder des Vereines der Haller Kaufleute."

Bildunterschrift umit_schultüte: Im Kreis der neuen UMIT-Studenten: Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch (erste Reihe 3.v.l.), Rektorin Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler (erste Reihe 2.v.l.), Obmann der Haller Kaufleute, Dr. Werner Schiffner (erste Reihe 1.v.l.), Vizerektor und Geschäftsführer der UMIT, Philipp Unterholzner, Msc. (zweite Reihe 1.v.l.) und Stadtmarketing-Geschäftsführer Mag. Michael Gsaller (zweite Reihe 2.v.l.)

 

zurück zur Übersicht