Reges Interesse beim Praxistag Demenz an der UMIT

HomeUniversität Aktuell Reges Interesse beim Praxistag Demenz an der UMIT

Beim dritten Praxistag Demenz, der am 15. November in Kooperation von UMIT, Caritas, Land Tirol und den tirol kliniken stattfand, konnten sich Betroffene und Interessierte austauschen, Expert/inn/en befragen und in Workshops weiterbilden. Über 150 Teilnehmer/innen – so viele wie noch nie – zeigten großes Interesse an der kostenlosen Veranstaltung, die an der UMIT in Hall in Tirol stattfand.

Wie können Menschen mit Demenz im Alltag gut begleitet werden? Wie können Angehörige und Expert/inn/en, die beruflich in der Betreuung und Pflege arbeiten, unterstützt werden? Diesen und anderen Fragen wurde in drei Vorträgen, sechs Workshops, einer Gedächtnisstraße und 13 Infoständen auf den Grund gegangen.

Als Organisatorin seitens der UMIT fungierte dabei Priv.-Doz. Dr. Daniela Deufert, die auch den Workshop 2 - den Alltag zuhause meistern leitete. Dabei standen Stressbewältigung für die Angehörigen und die Sinnhaftigkeit von Alltagstätigkeiten als Training im Fokus.

Das Programm zum Nachlesen bzw. weitere Informationen und Impressionen gibt es hier.

zurück zur Übersicht