BSc-Arbeiten bringen Mehrwert für den Pflegealltag

HomeUniversität Aktuell BSc-Arbeiten bringen Mehrwert für den Pflegealltag

Das Institut für Pflegewissenschaft verfolgt seit seiner Gründung 2003 den Anspruch, Wissenschaft für die Praxis zu machen und damit die Pflegewelten von morgen zu gestalten. Damit dies gelingt, müssen Forschungsergebnisse in den Berufsalltag der Pflegenden gelangen. Dieser Theorie-Praxis-Transfer ist ein besonderes Anliegen des Institutes und steht auch bei der Themenwahl für die Abschlussarbeiten der Pflegewissenschaft-Studierenden im Fokus.

Hier sind ein paar Beispiele unserer Absolvent/inn/en, die mit ihren Bachelorarbeiten neue wissenschaftliche Erkenntnisse mit Pflegerelevanz verbinden.

  • Pflegerische Interventionen beim Diabetischen Fußsyndrom zur Reduktion des Amputationsrisikos (Lydia Gassner)
  • Gesundheitliche Auswirkungen der Schichtarbeit auf das Pflegepersonal im intramuralen Setting (Marina Altenweisl)
  • Nicht-medikamentöse Interventionen bei chronischen tumorbedingten Schmerzen (Stefanie Höpperger)
  • Schmerzassessmentinstrumente für schwer demente Patienten in der Akutpflege (Carina Mayerhofer)
  • Deeskalation und Strategien zur Gewaltprävention in der ambulanten Versorgung (Theresa Ullmann)

Die Liste aller Abschlussarbeiten im Studienjahr 2017/18 und ihre thematische Vielfalt können sie HIER entdecken. 

zurück zur Übersicht