Interdisziplinäre Ringvorlesung

22.05.2017

Seit 1978 mit Louise Brown der erste außerhalb des Körpers gezeugte Mensch geboren wurde, hat sich die Reproduktionsmedizin als eigenes Fach etabliert. Zahlreiche Möglichkeiten der technischen Intervention sind heute gegeben. Dabei gibt es eine Reihe komplexer ethischer Themen, vor allem in Zusammenhang mit Eizellspende, Samenspende und Leihmutter-schaft. Auch die Möglichkeit der genetischen Selektion und Eingriffe in die Keimbahn sind wichtige Aspekte dieser Debatte.

Detaillierte Informationen zur Ringvorlesung finden Sie hier

zurück zur Übersicht